Alle Posts die mit ‘MOBA’ getagt worden sind

Shards of War: Neues Science-Fiction-MOBA geht an den Start

5 Oktober 2014

SOW-logo-Large-05fix2Mit Shards of War hat Bigpoint ein neues Science-Fiction-orientiertes MOBA angekündigt. Die Beta-Phase des Spiels wird in Kürze als kostenlose Client-Version starten.

In einer fernen Zukunft finden Wissenschaftler heraus, wie man Portale zu Parallelwelten („Shards“) öffnet, und beweisen so die Existenz mehrerer alternativer Versionen der Erde. Durch diese neue Portal-Technologie entstehen auf der Erde Übergänge zwischen verschiedenen Universen, der Planet stürzt ins Chaos.

Das anschließende Aufeinandertreffen der Welten führt zu einem nie dagewesenen Konflikt, in dem jede Parallelwelt um ihr eigenes Überleben kämpft. Mächtige Krieger, so genannte Sentinels, werfen sich aus den verschiedenen Realitäten in den Überlebenskampf.

Shards of War ist eine neue Variante des klassischen MOBA-Spielprinzips mit WASD-Steuerung und schneller Action. Im Spiel treten zwei Fünfer-Teams in 20-minütigen Matches gegeneinander an, kämpfen um die Dominanz auf der Spielkarte und versuchen dabei das gegnerische Hauptquartier zu zerstören. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung stehen euch zehn einzigartige Sentinels zur Auswahl: Flatline, Bulwark, Valkyrie, Vulcan, Rhino, Blitz, Striker, Gemini, Cobra und Warhead. Jeder Sentinel ist ein Spezialist in seiner Rolle als Angreifer, Verteidiger oder Supporter.

Das Ziel der Teams besteht in der Zerstörung des feindlichen Hauptquartiers durch Eroberung und anschließender Verteidigung verschiedener Zugangswege („Lanes“). Zur Unterstützung im Kampf erhält jedes Team KI-gesteuerte Drohnen, die in regelmäßigen Abständen aus dem Hauptquartier zur Unterstützung geschickt werden.

Darüber hinaus haben beide Teams die Möglichkeit, neutrale Drohnen im zentralen Bereich der Karte zu erobern. Für den Abschuss feindlicher Drohnen, das Zerstören gegnerischer Verteidigungstürme und das Eliminieren feindlicher Spieler erhalten beide Teams Erfahrungspunkte. Mit diesen Punkten können die Team-Mitglieder dann nach und nach Gegenstände freischalten, die zuvor ausgewählt wurden und im Laufe des Kampfes zum Einsatz kommen (Loadout-System).

Nach jeder abgeschlossenen Mission erhaltet ihr Belohnungs-Boxen, die verschiedene Materialien unterschiedlicher Seltenheit enthalten. Diese können im Crafting-Bereich dazu verwendet werden, neue Items zu erschaffen oder bereits existierende Items weiter zu verbessern.

Durch den Level-Aufstieg des eigenen Accounts erhaltet ihr zusätzliche Gelegenheiten, euren Spielcharakter zu verbessern und immer mächtigere Items zu aktivieren.

Features von Shards of War:

  • Klassisches 5-gegen-5 MOBA-Gameplay
  • Top-Down-Steuerung (WASD)
  • Verbesserung und Herstellung von Items
  • Loadout-System (Möglichkeit zur Auswahl verschiedener Items vor jedem Match)

Noch mehr Informationen und die Voranmeldung zur Beta-Phase findet ihr hier.

Shards of War – Gameplay Trailer

[Quelle: Bigpoint]

Valve veröffentlicht Dota 2

10 Juli 2013

Die Beta-Phase des seit 2009 in der Entwicklung befindlichen MOBAs Dota 2 wurde von Valve als abgeschlossen erklärt und ist nun via Steam erhältlich.

Die Veröffentlichung des Spiels verläuft jedoch etwas anders, als von Online-Spielen bisher gewohnt. Valve wird die Spieler gruppenweise freischalten, um nach der Freischaltung jeweils die Auswirkungen auf die Spielserver und die Infrastruktur besser beobachten und schneller handeln zu können. Damit soll die Systemleistung stabil gehalten und Ausfälle auf Grund von Überlastungen vermieden werden. Laut Valve wurden die Serverparks in den USA, Luxemburg, Stockholm und Korea zum Spielstart auch noch einmal deutlich aufgestockt.

Um sich für die Warteschlange anzumelden geht auf die Dota 2 Steam Seite und klickt auf „Jetzt spielen“. Damit meldet ihr euch für den Download des Spiels an. Wann ihr an der Reihe seid und euer Download freigeschaltet worden ist erfahrt ihr per eMail.

Zum Start gilt es als Erstes das Tutoriol durchzuspielen. Danach stehen euch Bots in verschiedenen Schwierigkeitsstufen als Trainingspartner zur Verfügung. Beim Kampf gegen die Bots könnt ihr auch gleich herausfinden, welchen der Helden ihr am Besten spielen könnt.

Wenn ihr euch bereit fühlt für euren ersten Kampf startet das Matchmaking, welches euch euren ersten „realen“ Gegner zuteilt. Hierbei sind Solo-Gefechte genauso möglich wie Teamkämpfe mit bis zu vier Spielern je Seite.

Noch mehr Informationen zum Spiel findet ihr auf der Webseite von Dota 2.

Was sind MOBAs?

26 März 2013

MOBAs (Multiplayer Online Battle Arena) sind etwas schwieriger zu beschreiben, da es sich hierbei nicht um ein einzelnes Spiel sondern um ein eigenes Spiele-Genre handelt. Am besten kann man es im Deutschen als Mehrspieler-Online-Schlachten/Kampf-Arena bezeichnen. Das sind Spiele, bei denen sich zwei oder mehr Parteien gegenseitig auf einer kleinen Karte bekämpfen.

Im Gegensatz zu regulären Rollenspielen, wo ein Charakter erst langsam hochgelevelt und im weiteren Spielverlauf mit immer besseren Items ausgestattet wird, geht es bei den MOBA-Games meist sehr schnell zur Sache. Ein weiterer Unterschied ist die Sichtweise: MMORPGs werden meist in der isometrischen Ansicht („von schräg hinten“) gespielt wohingegen MOBAs für gewöhnlich aus der Draufsicht gespielt werden.

Grundlage dieser Art von Spielen war der Kartenmod „Defence of the Ancients“, kurz DotA, zu dem Strategiespiel Warcraft III – Reign of Chaos. Auf diesem wurde durch das Besiegen computergesteuerter oder neutraler Einheiten Erfahrungspunkte verdient, womit der eigene Held stufenweise aufsteigen konnte. Durch jeden Stufenanstieg verbesserten sich die Eigenschaften des Helden. Das schlußendliche Ziel jeder Runde ist die Zerstörung des gegnerischen Hauptgebäudes. Aus dieser Erweiterung ging dann das eigene Spiel-Genre MOBA hervor.

Somit bieten MOBAs sehr viel schneller und direkter Action in zeitlich kürzeren Runden als MMORPGs.

Zum Abschluss haben wir euch noch eine Liste von MOBA-Spiele zusammengestellt:

Antworten auf diese und weitere Fragen findet ihr auch in unseren FAQs.