Alle Posts die mit ‘MechWarrior Online’ getagt worden sind

MechWarrior Online geht am 17. September live

4 Juli 2013

Nach 8 Monaten in der Beta-Phase hat Piranha Games nun als Releasetermin von MechWarrior Online 1.0 den 17. September festgelegt.

Passend dazu wurden auch ein paar Statistiken mit Zahlen zum Spiel veröffentlicht. Während der Testphase wurden bereits 46.941.487 Mechs zerstört und über 12.623.214.618 Raketen abgefeuert. Das Spiel knackte zudem bereits in der Open Beta die Grenze von 1 Million Spielern.

MechWarrior Online Trailer
MechWarrior Online, Entwickler Piranha Games, Publisher Infinite Game Publishing

Quickdraw / Paladin neu in MechWarrior Online

20 Juni 2013

Mit dem neusten Update zu Mechwarrior Online betritt der sehr mobile Quickdraw bzw. Paladin, wie er auch in der deutschen Version heißt, das Schlachtfeld. Mit einem Gewicht von 60 Tonnen zählt er bereits zur Kategorie der schweren Mechs. Auch seine Bewaffnung, mit der er sowohl auf lange Distanz als auch im Nahkampf gehörigen Schaden austeilt, kann sich sehen lassen.

  • 1x 10er Langstreckken-Raketenlafette
  • 4x mittlerer Laser
  • 1x 4er Kurzstreckken-Raketenlafette

Mit dem Update schraubt Entwickler Piranha Games zudem auch wieder am Waffen-Balancing.


Vorstellung des Quickdraw bzw. des Paladin, wie er in der deutschen Version auch heißt
MechWarrior Online, Entwickler Piranha Games, Publisher Infinite Game Publishing

Victor neuster Mech in MechWarrior Online

26 Mai 2013

Für MechWarrior Online wurde als neuster Mech der 80 Tonnen schwere Victor angekündigt. Als Hauptwaffe verfügt dieser Kampfkoloss über eine AK-20 sowie 2 mittlere Laser und ein 4er-Set Kurzstreckenraketen. Für eine bei dieser Gewichtsklasse außergewöhnliche Wendigkeit sorgen die eingebauten Sprungdüsen, mit denen er sich auf seine Feinde stürzen oder aus brenzligen Situationen in Sicherheit bringen kann.

Der Victor ist damit das zwanzigste Mech-Modell, welches seinen Weg in MechWarriror Online gefunden hat.

MechWarrior Online

27 April 2013

MechWarrior Online, das Action-MMO vom Entwickler Piranha Games und dem Publisher Infinite Game Publishing, spielt im BattleTech-Universum, aus welchem bereits einige Computer-Spiele, viele spannende Bücher und ein umfangreiches Tabletop-Brettspiel hervorgegangen sind.

Die Geschichte des BattleTech-Universum spielt im 31. Jahrhundert. Der Mensch hat das Sternenreich in einem Radius von 300 Lichtjahren – die sogenannte „Innere Sphäre“ – rund um die Erde („Terra“) besiedelt. In der Inneren Spähre herrschen Fürsten, welche sich diese im Namen ihrer 5 Häuser in größere und kleinere Reiche aufgeteilt haben.

  • Haus Steiner – Lyranisches Commonwealth
  • Haus Davion – Vereinigte Sonnen
  • Haus Kurita – Draconis-Kombinat
  • Haus Liao – Konföderation Capella
  • Haus Marik – Liga Freier Welten

Diese Machtverhältnisse sorgen immer wieder für Reibereien, Machtspielchen, Überfälle und Kriege, welche mit den Battlemechs ausgetragen werden. Battlemechs sind gigantische und vor Waffen starrende humanoide und gepanzerte Kriegsmaschinen, die von Männern oder Frauen gesteuerte werden.

Diese Mechs werden in verschiedene Gewichtsklassen aufgeteilt (leicht, mittel, schwer und überschwer) und bringen von 20 bis zu 100 Tonnen auf die Waage. Um solche Massen zu bewegen und dabei auch noch die Waffen einzusetzen werden gewaltige Mengen an Energie benötigt. Hierfür verfügt jeder BattleMech über einen eingebauten Fusionsreaktor. Als Waffen kommt von Lasern über Kurzstrecken- und Langstreckenraketen bis hin zu Autokannonen, Partikelprojektorkanone und Gausgeschützen alles zum Einsatz, was in der Lage ist, diese Giganten zu zerstören.

Die fortwährenden Kriege haben den technologischen Fortschritt der Menschheit mittlerweile so weit zurückgeworfen, dass sehr viel Wissen wie beispielsweise das um die interstellare Kommunikation verloren gegangen ist. Nur die quasi-religiöse Organisation „ComStar“ verfügt noch über die hierfür notwendige Technik und das Wissen diese zu benutzen. Auch die Mechs verfügen nur noch über altersschwache Gefechtscomputer und können oft kaum noch repariert werden, weil auch das Wissen um ihre Fuktionsweise abhanden gekommen ist.


Trailer zu MechWarrior Online, Entwickler Piranha Games, Publisher Infinite Game Publishing

In dieses Chaos brechen zu allem Übel auch noch die Clans über die Reiche herein.
Als der Sternenbund vor langer Zeit zerbrach führte General Kerensky seine Truppen beim Exodus über mehr als 1.300 Lichtjahre weit außerhalb der bis dahin bewohnten Inneren Spähre in eine neue Heimat. Dort ließen sie sich nieder und entwickelten ihre eigene Gesellschaftsstrukturen in Form von Kasten. Zudem konnten sie das Wissen um die Technologie bewahren und damit komplett neue Mechs uns Waffen entwickeln.

Die Mechs der Clans können mehr Panzerung tragen, sind leistungsfähiger und können über eine größere Reichweite ihre Ziele anvisieren. Diese Omni-Mechs fegen die Mech-Modelle der Inneren Spähre mit Leichtigkeit von den Schlachtfeldern. Mit diesem gewaltigen Vorsprung kehren sie nun wieder, um ihr gesetztes Ziel zu erreichen – die Eroberung Terras.

MechWarrior Online befindet sich derzeit noch in der Open Beta. Die Geschichte im Spiel beginnt im Jahr 3050 und somit leider kurz vor der Clan-Inavsion. Damit ihr euren ersten Mech aus den Toren der Werkstatt führen könnt gilt es im ersten Schritt den ca. 5,5 GB großen Installer zu laden. Danach habt ihr die Wahl zwischen den verschiedensten leichten bis überschweren Mech-Modellen, um mit ihnen in die Schlacht zu ziehen und Missionen zu bestreiten. Für Anfänger gibt es die Möglichkeit, sich erst einmal in Trainingsmissionen auszuprobieren und seinen Mech ausgiebig kennenzulernen.

Gekämpt wird in MechWarrior Online meißt in Lanzen, das sind Einheiten aus jeweils 4 Mechs. Neben dem Deatchmatch-Modus ist der Conquest-Modus einer der Hauptspieltyp. Hier heißt es auch mal das Köpfchen zu benutzen und taktisch vorzugehen, anstatt einfach nur auf alles zu ballern was sich bewegt. Täuschungsmanöver durch den Einsatz von Sonden und das Ausspionieren gegnerischer Systeme gehören hier ebenso zum Programm wie der Austausch von Nachrichten und taktischen Informationen zwischen den einzelnen Mitgliedern deiner Lanze.

Es werden nach und nach immer mehr Karten und Modelle in das Spiel integriert. Mit dem letzten Inhaltsupdate betrat beispielsweise der 90-Tonnen Highlander erstmals die Schlachtfelder. Hier geht’s zur Webseite von MechWarrior Online und zur Anmeldung.


Der Atlas in MechWarrior Online aus dem Gründerprogramm – 100 Tonnen pures Heavy Metal!
Entwickler Piranha Games, Publisher Infinite Game Publishing